Ton für die Haare? Ja, du hast richtig gelesen, denn heute geht es um Hair Clay. Im Vergleich zu traditionellen Haarstylingprodukten ist Hair Clay ein relativ neues Produkt. Es gibt deinen Haaren einen extrem starken Halt und ein mattes Finish.

In diesem Artikel gebe ich dir die wichtigsten Infos zum Thema Hair Clay. Ich erkläre dir, was es ist und wie du es anwendest, um einen wirklich guten Look hinzubekommen. Am Ende empfehle ich dir eines der besten Hair Clays, das ich in letzter Zeit getestet habe.

Genug rumgetönt – los geht’s!

Was genau ist eigentlich Hair Clay?

Wie anfangs erwähnt, ist Hair Clay erst in den letzten Jahren so richtig in Erscheinung getreten. Eine wirklich klare Definition gibt es nicht. Wichtig ist in erster Linie, dass Hair Clay eine Art von Tonerde enthalten muss. Häufig genutzt werden Betonit und Kaolinit, aber es gibt auch Produkte aus anderen Tonmineralmischungen.

Das typische Hair Clay ist eine feste und sehr ergiebige Paste. In der richtigen Menge angewendet, funktioniert es blendend für jeden Haartyp. Es ist aber ähnlich wie eine fettbasierte Pomade. Nimmst du etwas mehr, bekommst du eine sichtbare, schicke Textur in deinen Haaren. Heavy Clays liefern dir eine schöne Struktur und eignen sich auch für klassische Pomadenfrisuren. Der Unterschied ist eben, dass sie dir einen matten Look geben.

Auf dem Markt findest du jedoch verschiedene Produkte. Ein ähnliches Produkt ist ein leichtes Clay. Dieses ist allerdings deutlich cremiger, klebt stärker und funktioniert eher für lichtes Haar. Wenn du Neuling auf diesem Gebiet bist, solltest du dich dringend für meinen Newsletter anmelden. Dort erfährst du brandneue Infos zu den besten Haarstyling-Produkten, die ich kenne:

Updates rund um die (Fris)Uhr – melde dich jetzt hier für meinen Newsletter an!

Hair Clay ist ein sehr flexibles Haarstyling-Produkt, mit dem du verschiedene Styles realisieren kannst. Du kannst es ganz dezent für lockere Looks einsetzen oder aber auch den absoluten Overkill mit Matthalt erreichen. Einmal in Form, hält die Frisur mir Haarclay übrigens ziemlich lang!

cavalier-hair-clay

Hair Clay Tutorial – So benutzt du Hair Clay richtig

Zunächst eine optionale Sache: Du kannst vor dem Einarbeiten des Clays auch ein Salzwasserspray benutzen. Vor allem bei dickeren Haaren gibt dir das noch ein bisschen mehr Volumen und Textur. Hast du dünnere Haare, brauchst du das Spray eigentlich nicht.

Egal ob Spray oder nicht, anschließend föhnst du deine Haare in Position und kannst mit dem Einarbeiten des Clays beginnen. Weniger hält mehr: Das gilt für Haarwachs ebenso wie für Hair Clay. Du brauchst nur eine kleine Menge für den perfekten Look. Nimm eine Menge, die ungefähr so groß ist wie ein 10-Cent-Stück und verreibe es in deinen Händen, damit es sich etwas erwärmt.

Hast du das Clay in deinen Händen verrieben, arbeitest du es von hinten nach vorn und von der Wurzel zu den Spitzen in deine Haare ein. So kannst du es gleichmäßig verteilen und schließlich mit einem Kamm für den letzten Schliff sorgen.

Hair Clay liefert dir einen richtig gut strukturierten Look mit einem gewissen Matt-Effekt. Eine besonders schöne Eigenschaft: Du musst nur wenig benutzen, kannst deinen Look aber bei Bedarf immer noch weiter aufbauen und weitere Layer hinzufügen. Wenn du mehr dazu wissen möchtest, kannst du dir in meinem Hair Clay Tutorial auf Youtube genau anschauen, wie du es richtig anwendest.

Für wen ist ein Clay besonders geeignet?

Egal ob dickes oder eher dünnes Haar, an Hair Clays gibt es mittlerweile eine große Auswahl auf dem Markt und für fast jeden Haartyp ein geeignetes Produkt. Cremige, klebrigere Clays sind in der Regel jedoch besser für dünnes Haar geeignet, während feste und pomadige Clays für dichtes Haar die beste Wahl darstellen.

Ein Stylingprodukt, das ich dir auf jeden Fall ans Herz legen möchte, ist das Cavalier Clay von Blumaan. Es ist ein Produkt des erfolgreichen kanadischen YouTubers Blumaan und ist der Topseller aus meinem Shop. Ich habe es ausführlich getestet und kann sagen, dass es im wahrsten Sinne des Wortes hält, was es verspricht. Ich habe gerade erst eine neue Lieferung für meinen Online-Shop bekommen, also sichere es dir am besten jetzt gleich:

 

Es gehört zu den härteren Clays, lässt sich aber trotzdem gut verteilen. Insgesamt ist es recht klebrig, doch das lohnt sich:

Ich habe wohl noch nie einen stärkeren Halt bei einem Clay gesehen als beim Blumaan Cavalier Clay. Es gibt deiner Frisur wahnsinnig viel Stabilität und das bei einem matten, natürlichen Look.

Das Blumaan Cavalier Clay ist die richtige Wahl für dich, wenn du eher dickere, schwerere Haare hast und Schwierigkeiten hast, ein Produkt zu finden, dass deine Mähne oben hält. Wenn du dünneres Haar hast, würde ich dir eher ein anderes Produkt empfehlen. Schreib mir gern, wenn du Fragen hast.

Jetzt weißt du in Sachen Hair Clay Bescheid und wirst dich nicht mehr so leicht im Ton vergreifen!

Bis bald,

Dein Kai